Sportfreundliche Schule

Das Fachteam Sport hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Bereich Sport an der OBS Bunde noch weiter auszubauen, bzw. Bestehendes zu stärken.  Zielsetzung ist im weitesten Sinne die Förderung des sportlichen und kameradschaftlichen Gedankens, die Hinführung zur Teamfähigkeit sowie die aktive Bewegung als Aspekt der Gesundheitserziehung.

 

Als Leitlinie gilt die Förderung des „Bewegten Lernens“  im Unterricht und außerhalb des Unterrichts mit folgenden Schwerpunkten:

 

  • Bewegte Pause
  • Mitarbeit bei schulischen Sportwettkämpfen
  • Zusammenarbeit mit dem  Mitarbeiter im FSJ Sport (in Kooperation mit dem TV Bunde)
  • Unterstützung bim Ganztagsangebot
  • Alternative Sportwettkämpfe unter dem Aspekt „Bewegtes Lernen“ als Einzel- und Gruppenwettbewerb
  • Teilnahme an Wettkämpfen  (Jugend trainiert für Olympia)in Fußball und Basketball
  • „Bunter Abend“ bei denen die Schüler ihre Fähigkeiten zeigen
  • Durchführung von Sportturnieren: Fußball (Jhg. 5-8) und Volleyball (Jhg. 9-10)
  • Sportabzeichenwettbewerb: Laufabzeichen und Schwimmabzeichen
  • Willi-Wiesel-Wettkämpfe
  • Sponsorenläufe
  • Selbstbehauptungskurse in Zusammenarbeit mit dem LK Leer
  • Ausbildung im FSJ Sport in Kooperation mit dem TV Bunde

Auszeichnung als "Sportfreundliche Schule"

Die OBS-Bunde hat im Oktober 2009 die Auszeichnung "Sportfreundliche Schule" von Regierungs-Schuldirektor Jürgen Glosch verliehen bekommen. Diese Auszeichnung ist an Zahlreiche Bediengungen geküpft, dazu gehören unter anderem das Angebot verschiedener Sportarten über den obligatorischen Sportunterricht hinaus, die regelmäßige Teilnahme an Schul-Vergleichswettkämpfen und die Zusammenarbeit mit Sportvereinen. Die Haupt- und Realschule Bunde ist die einzige weiterführende Schule im Landkreis Leer, die dieses Zertifikat bisher bekommen hat.
H
H
H

hallo

hallo

hallo